MIRÓ Fundació Pilar i Joan Miró a Mallorca

Die Stiftung Fundació Pilar i Joan Miró a Mallorca wurde 1981 von dem katalanischen Maler Joan Miró und seiner Frau Pilar in der mallorquinischen Hauptstadt Palma gegründet. Miró wurde am 20. April 1893 in Barcelona geboren, er hatte aber durch seine Familie eine enge Beziehung nach Mallorca und ließ sich 1956 dort endgültig nieder.

Miró baute ein Atelier, den Taller Sert. Nach der Fertigstellung seines Ateliers nahm er seine vielseitige künstlerische Tätigkeit, wie die Malerei, Bildhauerei, und Keramik, auf. 1959 erwarb er das angrenzende Gelände und die Finca Son Boter und wirkte dort bis zu seinem Tod 1983.

Im Jahr 1992 kam ein von dem Architekten Rafael Moneo, Pritzker Preisträger 1996, erbautes Museum als Stiftungssitz hinzu. Dieses Gebäude besteht aus einem linearen Element für die Verwaltung, sowie aus einem sternförmigen Element für die Sammlung. Denn laut Moneo, ist der Stern ein typisch symbolisches Element aus dem Werk Joan Mirós.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.