Naturpark Serra da Estrela I Besuch in einem Schieferdorf

Die Serra da Estrela erhebt sich im Osten Zentralportugals. Mit 1993 Metern ist der Torre der höchste Berg des portugiesischen Festlandes. Das Kerngebiet bildet heute den Naturpark Serra da Estrela. Mit 101 060 ha ist es das größte portugiesische Naturschutzgebiet. Das Zézere-Tal ist das größte Gletschertal Europas, mit einer Gletscherzunge, die sich auf 13 Kilometer erstreckt. Raue Granitformationen unterbrochen von kleinen Seen, prägen das Bild.
In den hohen Regionen wachsen Ginster und Heidekraut. Vier Flüsse graben tiefe Täler in die Berge und sind ein wichtiges Wasserreservoir. Die Serra ist berühmt für ihren Schafskäse, traditionell eine Haupteinnahme der Bewohner.

Schieferdorf Cerdeira Village

Schieferdorf Cerdeira Village

Durch den herzliche Empfang von Kerstin, fühlt man sich sehr willkommen in Cerdeira. Sie ist eine der Initiatoren, welche sich zur Aufgabe gemacht haben, die verfallenen Dörfer wieder aufzubauen und mit Leben zu erfüllen.
Die Initiative begann, mit einem Programm im Jahre 2000, um die zentrale Region Portugals zu entwickeln. Kerstin selbst Künstlerin holte sich internationale Kunsthandwerker und Künstler, welche zeitweise in Cerdeira leben und arbeiten. In der Kombination mit sanftem Tourismus, ist die Chance einer permanenten Entwicklung gegeben, z. B. School of Arts and Crafts.
Kerstin ist alles andere als eine im Wald verirrte Alternative. Sie ist eine fröhliche, lebensbejahende Person, die immer lacht. Am Abend bereitete sie uns eine regionale Speise, Ziegenbraten, herrlich!
Wir werden Cerdeira und Kerstin noch lange in Erinnerung behalten, es war der Höhepunkt unserer Reise.

One Reply to “Naturpark Serra da Estrela I Besuch in einem Schieferdorf”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.