Zarenstadt Sankt Petersburg – Fabergé – Katharinenpalast

Fabergé Museum

Das Privatmuseum Fabergé, das dem bekannten russischen Milliardär Wechselberg gehört, ist in dem restaurierten Schuwalow Schloss in St. Petersburg untergebracht. Die Restaurierung, inbegriffen der historischen Inneneinrichtung, kostete 27 Millionen Euro.

Die Ausstellung besteht aus 4000 Werken, inklusive einer Sammlung von Fabergé Eiern. Darunter auch neun kaiserliche Überraschungseier, die der Petersburger Juwelier für den Zaren gefertigt hatte. Der größte Schatz sind die Imperator Eier. Darunter befand sich auch das erste Ei, welches von Fabergé für Alexander III. hergestellt wurde.

Katharinenpalast

Der Katharinenpalast befindet sich in Puschkin, etwa 25 Kilometer südlich von St. Petersburg. Dieser war einst russische Zarenresidenz und wurde nach dem Zweiten Weltkrieg wieder möglichst original aufgebaut.

Das prunkvolle Barockschloss wurde von dem berühmten Architekten Bartolomeo Franco Rastrelli 1752 entworfen. Das Schloss ist über 300 Meter lang und reich mit Skulpturen, Balustraden, Säulen und Kapitellen verziert. Hier befindet sich auch eine Rekonstruktion des Bernsteinzimmers, welches im Zweiten Weltkrieg verloren ging.

One Reply to “Zarenstadt Sankt Petersburg – Fabergé – Katharinenpalast”

  1. Moin Lupus, ich hoffe du hast mir ein kleines Ei aus St.Petersburg mit gebracht…
    Schöne Bilder!
    Liebe Grüße, Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.